Abonnement Kündigungsschreiben


Abonnements werden gerne abgeschlossen, weil sie meist mit Vergünstigungen oder Gratisgeschenken verbunden sind. Zum einen kann der Abonnent eine Menge Geld sparen und zum anderen haben die Unternehmen den Vorteil, dass ihre angebotenen Waren oder Dienstleistungen garantiert und regelmäßig abgenommen werden. Doch gilt es zu beachten, dass solche Abonnements meist eine Laufzeit von ein bis zwei Jahren haben und sich automatisch verlängern, wenn der Abonnent nicht rechtzeitig kündigt. Die Unternehmen rechnen sogar damit, dass der Kunde es vergisst zu kündigen und sich das Abonnement dadurch automatisch verlängert. Damit ein Abonnement ohne Probleme gekündigt werden kann, sollte man folgendes beachten.

Erst einmal sollte man sich den Vertrag gründlich ansehen um festzustellen, wie lange die Laufzeit des Vertrages ist und wann überhaupt gekündigt werden kann. Unter der Rubrik “Kündigung” im Vertrag findet man die entsprechenden Informationen. Kann man das nicht mehr feststellen, sollte man umgehend das Unternehmen anrufen und sich eine telefonische Auskunft holen. Das Unternehmen ist verpflichtet diese Auskunft zu erteilen und selbst wenn man die Kundennummer nicht mehr findet, so ist eine Zuordnung auch über Namen und Anschrift des Abonnenten möglich.

Vorsicht, kündigen Sie nicht einfach am Telefon, denn das könnte fatale Folgen haben. Im Zweifelsfall müssen nämlich Sie den Nachweis einer ordentlichen Kündigung erbringen und ein ausgesprochenes Wort lässt sich nun einmal nicht als Beweismittel vorlegen. Eine Kündigung sollte zu ihrer Sicherheit, ausschließlich auf postalischem Wege und mit Einschreiben vorgenommen werden. Eine Kopie des Kündigungsschreibens sollte man für sich behalten, ebenso den Einlieferungsbeleg des einfachen Einschreibens. Er gilt als Nachweis über die Einlieferung und mit der aufgedruckten Sendungsnummer kann man unter www.deutschepost.de/briefstatus die Sendung verfolgen und sich zusätzlich den Auslieferungsbeleg ausdrucken. Das ist oft wichtig, da es bei Einhaltung von Kündigungsfristen nicht darauf ankommt wann das Kündigungsschreiben abgesendet wurde, sondern wann es beim Empfänger angekommen ist, ein wichtiger Punkt der häufig übersehen wird. Sollte man eine Einzugsermächtigung oder einen Dauerauftrag erteilt haben, so kann dieser ebenfalls problemlos bei der Bank, auch beim Online Banking, storniert werden. Mit dem angefügten Muster Kündigungsschreiben sind Sie auf der sicheren Seite und eine Kündigung ist kein Problem mehr.

Kündigungsschreiben-Vorlage


Max Mustermann
Musterstraße 1
12345 Musterstadt

Firma XYZ
Abonnement Service
Musterallee 1
654321 Musterort

Musterstadt, tt.mm.jjjj

Kündigung Abonnement Kunden Nr ……../Vertrag Nr …………

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich mein Abonnement … (Angabe des Abonnements, was abonniert wurde) zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

(Nur bei erteilter Einzugsermächtigung)
Ebenso wird Ihnen zeitgleich die erteilte Einzugsermächtigung für das Abonnement entzogen.

Ferner möchte ich Sie bitten, mir eine Bestätigung meiner Kündigung, mit der Angabe des Vertragsendes zu übersenden.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

(Unterschrift Max Mustermann)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.6/5 (38 votes cast)
Abonnement Kündigungsschreiben, 3.6 out of 5 based on 38 ratings

Possibly Related Posts: